Pressebericht vom 28. Mai 2009 aus der "Bezirksrundschau".

Faustball

Zwettlerinnen sind mit dem Sieg gegen Wels im Finale

 

Umkämpfter 3:4 Auswärtssieg brachte Zwettl die Final-3-Teilnahme

 

Nachdem die Revanche gegen Urfahr nicht gelungen war, stehen die Faustballerinnen von Union Zwettl nun doch noch im Finale.

 

ZWETTL/WELS. Gegen Urfahr mussten die Zwettlerinnen gleich auf zwei Angreiferinnen verzichten. So kam die erst 14 - jährige Jugendspielerin Tanja Ratzenböck zum Einsatz, die ihre Sache gut machte. Jedoch dauerte es zwei Sätze bis sich die Mannschaft an die neue Situation gewöhnte. Die Urfahranerinnen blieben kompakt und siegten klar mit 1:4. Motiviert gingen die Zwettlerinen in das Match gegen Wels. Denn ein Sieg würde das Finale bedeuten. Sandra Esterbauer konnte immer wieder mit ihrem Service punkten. Die Welserinnen aber zwischenzeitlich 3:1 in Führung. Zwettl kämpfte sich zurück und im fünften Satz wurden die Welserinnen regelrecht an die Wand gespielt. Die Sätze sechs und sieben waren hart umkämpft, aber die Zwettlerinnen holten sich das wirklich hoch verdiente Finalticket.